Balletschule Sylvia Hirsch Logo

Neuigkeiten

WAS LÄUFT BEI UNS JETZT
Poster Cinderella

30.11.2015

Wunstorfer Stadtanzeiger: "Mit viel Applaus sind die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Ballettschule Sylvia Hirsch am Wochenende bedacht worden. Der Grund war die Premiere des Stückes Cinderella auf der Bühne des Stadttheaters. Ein Jahr hat das Ensemble für den Auftritt geprobt. Viel Arbeit, Schweiß und Freizeit floss in das Projekt, an dem rund 60 Tänzerinnen und Tänzer mitwirkten. Zuletzt traf sich das Ensemble fast jeden Tag, um an den Figuren und dem Schauspiel zu arbeiten."

OPEN
Cinderella

30.11.2015

Leine Zeitung: "Cinderella fasziniert beim Spitzentanz"

OPEN




25.06.2015

Ballettschule Sylvia Hirsch präsentiert das Ballett Cinderella

Vorstellungen im Stadttheater Wunstorf:
19:00, 07. Nov. 2015
16:00, 08. Nov. 2015
16:00, 15. Nov. 2015


18.12.2014

Die Castingsieger dürfen Ostern in Staatsoper tanzen.

OPEN
Casting in Staatsoper Hannover

25.09.2013.

Ballettschule Sylvia Hirsch präsentiert das Ballett Die Puppenfee und Love Songs. Weitere Fotos, Video und Pressemeldungen auf unserer Aufführungen Seite.


Poster Puppenfee Poster Puppenfee

11.04.2013.

6 Schüler der Ballettschule Sylvia Hirsch wurden bei einem Casting der Staatsoper Hannover, an dem über 100 Ballettschüler anderer Schulen dran teilnahmen, ausgewählt und tanzten daraufhin mit dem professionellen Ensemble am Ostermontag den 1. April in einer für Kinder inszenierten Fassung von "Alice im Wunderland" auf der Bühne der Staatsoper.




Kurse

Verschiedene möglichkeiten

Über uns

Das starke Duo
 
Sylvia Hirsch

SylviaHirsch

Diplomierte Ballettlehrerin
Margot Hirsch

MargotHirsch

Gründerin der
Schule

Die Ballettschule Hirsch besteht seit 1976. Gegründet wurde sie von Margot Hirsch, der Mutter von Sylvia Hirsch. Die ehemalige Tänzerin aus Görltz, die ihre Ausbildung an der Palucca Schule Dresden absolvierte, leitete die Schule 14 Jahre, bevor 1990 Sylvia Hirsch die Ballettschule übernahm.

Sylvia Hirsch erhieltihre Ballettausbildung an der Musikhochschule in Hannover. Schon ab dem 11. Lebensjahr trainierte sie mehrmals wöchentlich in der Tanzabteilung der Musikhochschule Hannover und wirkte schon damals als Kind in Ballettaufführungen des Opernhauses Hannover mit (Nußknacker, Hänsel und Gretel, Operetten). Nach erfolgreichem Studium des Bühnentanzes an der Musikhochschule Hannover, wo ihr aufgrund ihrer Vorbildung und intensiven Studien in den Sommermonaten an der Rosella Hightower Schule in Cannes und bei Monika Besobrasova in Monte Carlo ein Ausbildungsjahr erlassen wurde, ging sie an das Niedersächsische Staatstheater Hannover als staatlich geprüfte Dipl.-Bühnentänzerin in ihr erstes Engagement. Nach weiteren 4 Jahren schaffte sie den Sprung an die Deutsche Oper Berlin. Dort tanzte sie in großen Ballettklassikern mit, wie „Schwanensee“, „Nußknacker“, „Giselle“, „La Sylphide“, aber auch in modernen und neoklassischen Choreographien wie „Gala Performance“ von Antony Tudor,“ Symphonie in C“, „ Serenade“ von Balanchine und „Iberica“ von Oscar Araiz,  mit denen sie auch mit der Kompagnie der Deutschen Oper Berlin auf Amerika Tournee ging. Aufgrund einer Fußverletzung sah sich Sylvia Hirsch gezwungen, vorzeitig ihre Bühnenlaufbahn zu beenden. Sie ging an die Musikhochschule Hannover zurück und absolvierte das zweijährige Studium der Bühnentanzpädagogik, welches sich an ihr vorheriges Studium des Bühnentanzes anschloß. 1988  erhielt sie das Diplom zur staatlich geprüften Bühnentanzpädagogin. Dieses  Diplom  berechtigt sie Kinder bis zur Bühnenreife auszubilden.

Die Ballettschule ist eine berufsvorbereitende Schule, die begabte Schüler, die das Tanzen zu ihrem Beruf machen wollen, in verstärktem Maße fördert und sie für eine Aufnahmeprüfung an eine der renommierten Ballettschulen in Deutschland ( Stuttgart, Hamburg, München, Berlin, Dresden) vorbereitet. Dort absolvieren sie nach ihrem normalen Schulabschluss ein 2-3 jähriges Studium zur staatl. geprüften Bühnentänzerin. Schüler von Sylvia Hirsch, die diesen Werdegang einschlugen, schafften es z. B. an die John Neumeier Ballettakademie nach Hamburg, an die Musikhochschule nach Hannover , nach München zur Heinz Bosl Stiftung und an die Pallucca Schule nach Dresden.

Aber auch andere Schüler, für die Ballett nur ein Hobby bleiben wird, profitieren in hohem Maße von dieser Schulung. Sie erhalten eine fundierte Ausbildung nach dem russ. Waganova System und werden somit auf ein hohes tänzerisches Niveau gebracht, dass in den alle 2 Jahre stattfindenden Ballettaufführungen von Sylvia Hirsch zum Tragen kommt. Es werden berühmte Ballette gezeigt, in denen des öfteren Profis z. B vom Nds. Staatstheater Hannover als Gäste mitwirken. Durch diese Aufführungen lernen sie mit Lampenfieber umzugehen und erlangen ein selbstbewusstes Auftreten.

Ein besonderes Anliegen ist ihr, den Schülern die Liebe und Leidenschaft für den Tanz nahezubringen und vorzuleben. Zu lernen in einer Sache vollkommen aufzugehen und hundertprozentigen Einsatz zu zeigen wird für Kinder und Jugendliche in der heutigen Zeit immer wichtiger.

"Tanzen ist die Poesie des Fußes."

John Dryden

Aufführungen

VIELSEITIGES REPERTOIRE

Kontakt

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören